Unsere 1. Mannschaft

 

Liebe Fußballfans,

man braucht gar nicht lange um den heißen Brei herum reden. Gegen die SpVgg Erlangen zeigte unsere Elf die bislang schlechteste Saisonleistung vor eigenem Publikum und verlor zurecht gegen den bisherigen Tabellenletzten mit 1:3. Von der 1. Minute an stand man eigentlich nie richtig auf dem Platz und hatte an diesem gebrauchtem Tag den kampfstarken und einsatzwilligen Mittelfranken nichts entgegenzusetzen. Bei aller Kritik darf man allerdings nicht vergessen, was die Mannschaft bislang nach der Winterpause geleistet hat. Wer im Juli letzten Jahres prognostiziert hätte, dass man nach 28 Spielen auf Platz 5 ohne irgendwelche Abstiegsängste steht, wäre von vielen Experten als Träumer oder grenzenloser Optimist verspottet worden. Zudem macht sich inzwischen der relativ kleine Kader und die Strapazen der letzten Wochen deutlich bemerkbar, so dass ein gewisser Substanzverlust nicht zu übersehen ist. Wenn dann auch noch verletzungs- oder berufsbedingt gleich mehrere Schlüsselspieler ausfallen, wird es schwierig, das zu kompensieren. Auch heute gegen die Spitzenmannschaft vom TSV Neudrossenfeld wird unser Trainer Andreas Lang bei weitem nicht aus dem vollen schöpfen können.Der derzeitige Tabellenvierte befindert sich seit Wochen in herausragender Form und konnte mit Ausnahme der 0:1 Niederlage in Feucht klare Siege gegen Bayreuth 2,  Selbitz und zuletzt Friesen einfahren. Der Kader ist ausgeglichen besetzt und  langfristig wird mit  Sicherheit die Bayernliga das Fernziel der Oberfranken sein. Dieser Zug ist für diese Saison abgefahren, doch die Weichen dafür sind gestellt und fast alle Akteure der Gäste haben bereits für die kommende Serie verlängert. Eines ist klar, eine deutliche Leistungssteigerung im Vergleich zum Samstag muss her, denn sonst wird es gegen eine äußerst spielstarken Gegner nichts zu ernten geben.

 

Unsere 2. Mannschaft

Die leider zu erwartende Niederlage musste unsere stark ersatzgeschwächte 2. Elf beim Tabellenführer Kickers Selb hinnehmen. Gegen die mit mehreren Regionalliga- und Bayernligaerfahrenen Spielern besetzte Porzellanstädter konnte man eine Halbzeit gut mithalten, verlor dann aber doch noch deutlich mit 0:4. Nun muss man versuchen, die restlichen 4 Spieltage mit dem buchstäblich letzten Aufgebot irgendwie vernünftig über die Bühne zu bringen. Am Samstag erwartet man mit dem FC Rehau einen unberechenbaren Gegner, der allerdings alle Chancen im Aufstiegskampf bereits eingebüßt hat. Trotzdem wird man an die Leistungsgrenzen gehen müssen, um den rechnerisch noch fehlenden Punkt zum Klassenerhalt einzufahren.

 

 

Hinweis: Das Champions-League Halbfinalspiel FC Bayern München gegen Real Madrid wird live auf der Großleinwand beim SV Mitterteich übertragen. 

Sponsoren des S.V. Mitterteich

 

Sponsor werden ...

 

Wir garantieren Ihnen durch ein Sponsoring beim SV Mitterteich einen echten Mehrwert: Neben einem positiven Unternehmensauftritt profitieren Sie bei einer Partnerschaft außerdem von Kontakten unserer Mitglieder und weiterer Partner. Ihre finanziellen Mittel nutzen wir ausschließlich für den von Ihnen vorgesehenen Zweck. Haben wir ihr Interesse an einer Partnerschaft geweckt ? Unverbindliche Informationen unter 0151-64198023 oder g.greim@gmx.de

Gerne kommen wir auch bei Ihnen persönlich vorbei, um Ihnen unsere Werbemöglichkeiten ausführlich vorzustellen.

SV Mitterteich