Unsere 1. Mannschaft

 

Liebe Fußballfreunde,

nach der kampfbetonten und eminent wichtigen Partie gegen den ASV Pegnitz steht heute ein weiteres Heimspiel gegen den Baiersdorfer SV auf dem Programm. Der Sieg gegen den Mittkonkurrenten war nicht mehr und nicht weniger als ein erster Schritt in die richtige Richtung. Umso wichtiger wird es sein, unmittelbar nachzulegen, um den minimalen Vorsprung auf die Relegationsplätze möglichst auszubauen. Unser heutiger Gast liegt im gesicherten Mittelfeld und braucht sich diesbezüglich keine Sorgen zu machen. Ganz im Gegenteil – zu Saisonbeginn hatte man einen richtigen Lauf und führte sogar kurzzeitig die Tabelle an. Dann allerdings gab es eine regelrechte Achterbahnfahrt mit Höhen und Tiefen, so dass die Mittelfranken auf Platz 7 mit derzeit 37 Punkten bei 41:42 Toren durchgereicht wurden. Herausragender Akteur der Gäste ist Jens Wartenfelser , der von der 2. Mannschaft von Greuther Fürth nach Baiersdorf wechselte und bereits 12 Saisontreffer zu Buche stehen hat. Im Hinspiel bei tropischer Hitze erreichte unsere Elf ein 2:2 Unentschieden, wobei nach der schnellen Führung durch Daniel Cavelius die Hausherren ein regelrechtes Feuerwerk abbrannten und erst gegen Ender der Partie Stefan Meisel per Kopf noch einen Punkt rettete. Ein Punkt wäre heute allerdings unterm Strich zu wenig, doch es wird wohl eine absolute Topleistung brauchen, um die 3 Zähler an der Marktredwitzer Strasse zu behalten. Grundvoraussetzung ist dafür die gleiche mentale und physische Einstellung wie zuletzt gegen Pegnitz, als man trotz der widrigen äußeren Bedingungen der Mannschaft von der ersten Sekunde an den absoluten Siegeswillen anmerkte. Personell stellt sich die Lage ähnlich prekär dar wie vergangenen Samstag, lediglich die Sperre von Daniel Cavelius ist abgelaufen. Inwieweit die verletzten Spieler in absehbarer Zeit zurückkehren, ist dagegen im Moment nicht absehbar.

 

 

Unsere 2. Mannschaft

 

Das Spiel der zweiten Elf in Tirschenreuth musste leider aufgrund der schlechten Platzverhältnisse abgesagt werden. Aus unserer Sicht kam der Spielausfall eher ungelegen, denn die Jungs von Ralf Müller befanden sich zuletzt in bestechender Form. Bleibt zu hoffen, dass die Zwangspause den Rhythmus nicht unterbrochen hat und morgen im Heimspiel gegen den ASV Waldsassen an die Galavorstellung gegen Wunsiedel angeknöpft werden kann. Unsere Gäste aus der Klosterstadt befinden sich mitten im Abstiegskampf und werden nichts unversucht lassen, um etwas zählbares mit auf die Heimreise zu nehmen. Vor allem die tschechischen Akteure sind dabei ständige Unruheherde. Ralf Müller und seine beiden Co-Trainer Markus Broschik und Christian Weiß werden mit Sicherheit die richtigen Worte finden, um auch das 3. Heimspiel nach der Winterpause erfolgreich zu gestalten.

 

 

 

 

 

Sponsoren des S.V. Mitterteich

 

Sponsor werden ...

 

Wir garantieren Ihnen durch ein Sponsoring beim SV Mitterteich einen echten Mehrwert: Neben einem positiven Unternehmensauftritt profitieren Sie bei einer Partnerschaft außerdem von Kontakten unserer Mitglieder und weiterer Partner. Ihre finanziellen Mittel nutzen wir ausschließlich für den von Ihnen vorgesehenen Zweck. Haben wir ihr Interesse an einer Partnerschaft geweckt ? Unverbindliche Informationen unter 0151-64198023 oder g.greim@gmx.de

Gerne kommen wir auch bei Ihnen persönlich vorbei, um Ihnen unsere Werbemöglichkeiten ausführlich vorzustellen.

SV Mitterteich